Startseite Behandlungsschwerpunkte Therapieverfahren Paracelsus Über mich Kontakt Links Archiv
Willkommen
Zwischenüberschrift
Herzlich Willkommen in der Naturheilpraxis Beate Graf
Startseite
Ihr direkter Draht zu mir:
Ihr direkter Draht zu mir:
Ihr direkter Draht zu mir Tel. 0711 745 1991 info@naturheilpraxis- leinfelden.de
Einladung zur 6. Frühjahrskur als einen besonderen Service meiner Naturheilpraxis möchte ich Ihnen heute die alljährliche Frühjahrskur empfehlen. Wir starten in die 6. Runde! Profitieren Sie von der Kurgemeinschaft, die in jedem Jahr stetig wächst. Die Kur lässt sich in den normalen Alltag gut integrieren. Warum eine Frühjahrskur? Winterspeck, Frühjahrsmüdigkeit? Die Natur ist im Winter auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet. In den Zellen und Geweben haben sich Schlacken angesammelt, welche die Körperkräfte vermindern. Daraus resultiert die so genannte Frühjahrsmüdigkeit mit vielfältigen Symptomen, wie Schweregefühl, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, Haarausfall und Hautreaktionen.  Um wieder zu neuen Energien zu gelangen, müssen die Gewebe gereinigt und die Schlacken ausgeleitet werden. Hier setzt die Frühjahrskur an! Pflanze des Monats: die Brennnessel, das Stoffwechselwunder! Wussten Sie, dass Brennnesselblätter 15 mal mehr Kalzium, 7 mal mehr Eisen und mehr als das 20 fache an Vitamin C enthalten als ein Kopfsalat (basierend auf 100g)? (Quelle: s. Buch von Dr. Markus Strauß: die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen, www.dr- strauss.net) Die Brennnessel eignet sich dank ihrer harntreibenden Wirkung ideal für Frühjahrskuren und lindert entzündliche Prozesse in den ableitenden Harnwegen. Brennnessel regt den Stoffwechsel an und hilft Stoffwechselendprodukte auszuscheiden. Sie enthält einen hohen Mineraliengehalt, v.a. Kieselsäure. Diese benötigen unsere Knochen. Immer wichtig dabei: Trinken Sie reichlich Wasser dazu. Ab jetzt (bis ca. Juni) können Sie die jungen Brennnesselblätter selber sammeln. Sie eignen sich für Wildgemüse und Kräutertee. Rezeptidee: Brennnessel-Spinat 1 Topf junge Brennnesselblätter etwas Öl, Salz, Muskat, Pfeffer ein wenig Sahne Die Brennnesselblätter waschen und in etwas kochendem Wasser blanchieren. In einer Pfanne Öl anbraten und die abgetropften Brennnesseln 5 min. anschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Abschließend mit ein wenig Sahne verfeinern.  
Startseite Behandlungsschwerpunkte Therapieverfahren Aktuelles Über mich Kontakt Links Archiv
Besucherzaehler
Weitere Infos Startseite Startseite